Ein Jubilar wird 100

In unserem Kirchgemeindesaal befindet sich ein Flügel der Firma “August Förster” in Löbau.

Bei einer Begutachtung des Instrumentes durch einen Klavierbaumeister wurde festgestellt, dass der Flügel in diesem Jahr (2012) 100 Jahre alt wird. (Dies lässt sich durch eine im Instrument befindliche laufende Produktionsnummer belegen, anhand derer das Baujahr bestimmt werden kann). Der Flügel stammt aus dem Nachlass eines Mitgliedes der Familie Küttner und leistete der Gemeinde bis heute schon viele Jahrzehnte treue musikalische Dienste.

Wie es so üblich ist, stellen sich im Laufe eines so langen Instrumentenlebens manche Mängel,” Beschwerden” und Unzulänglichkeiten ein. Dem Flügel ist in technischer und optischer Hinsicht ein erheblicher Verschleiß anzumerken.

fluegel_klein_0...
fluegel_klein_01
fluegel_klein_0...
fluegel_klein_02
fluegel_klein_0...
fluegel_klein_03
fluegel_klein_0...
fluegel_klein_04
fluegel_klein_0...
fluegel_klein_05
fluegel_klein_0...
fluegel_klein_06
fluegel_klein_0...
fluegel_klein_07
fluegel_klein_0...
fluegel_klein_08

Laut Auskunft des Instrumentenbauers besitzt der Flügel jedoch eine sehr solide Grundsubstanz, so dass sich eine Erhaltung des Instrumentes durch eine grundlegende Überholung lohnen würde.

Nun stand die Wahl, den Flügel seinem Schicksal zu überlassen oder ihm eine Verjüngerungskur zukommen zu lassen. So haben wir im Kirchenvorstand beschlossen, den Flügel zu reparieren und wollen eine Generalüberholung veranlassen.

Der Kostenvoranschlag liegt bei ca. 12.000 € (eine vergleichbare Neuanschaffung würde fast das Dreifache kosten!). Ein Grundbetrag von 3.000 € steht zur Verfügung, für die restliche Summe brauchen wir Unterstützung. Ein Jubilar bekommt Geschenke, wenn Sie sich an der Geschenkaktion beteiligen möchten, wären wir Ihnen sehr dankbar. So unsere Bitte: Wer möchte, dass der Flügel wieder im vollen Glanz und Klang zum Lobe Gottes erklingt, der kann das mit seiner Spende unterstützen. Diese können im Pfarramt abgegeben werden oder auf das Konto der Kirchgemeinde:

Kontonummer: 3581000139; Bankleitzahl: 87054000 bei der Sparkasse Erzgebirge

überwiesen werden.

Herzlichen Dank !


Aktualisierungen

Ende März 2013

Am 21. März 2013 wurde der Flügel von der Klavierbaufirma zur Restaurierung abgeholt. Die Arbeiten werden etwa 3 Monate dauern.

Für diese Zeit wurde uns ein Leihklavier zur Verfügung gestellt.

Der Spendenstand hat sich auf 3.537,01 € erhöht. Allen Spendern einen herzlichen Dank.

Am Sonntag, den 26. Mai 2013 um 19:30 Uhr wird ein Benefizkonzert (Orgel) in unserer Pauluskirche stattfinden. Mehr Infos dazu finden Sie hier.


Ende Mai 2013

Der Spendenstand hat sich auf 6.533,32 € erhöht. Allen Spendern einen herzlichen Dank!

Ein ganz besonderer Dank geht an die Sparkassenstiftung Annaberg, die dieses Projekt mit 1000 € unterstützt hat.


Juni 2013

Der generalüberholte Flügel ist fertiggestellt und wurde wieder in den Gemeindesaal gebracht. Gerade rechtzeitig, um im Rahmen der alljährlichen Hausmusik in neuem Gewande und mit neuem Klangwerk zu erklingen.

Noch nicht abgeschlossen ist allerdings der Finanzierungsbedarf, der noch ein Defizit gegenüber der Rechnung der Klavierbaufirma aufweist. Wir sind also, trotz dass der Flügel bei uns wieder zum Lobe GOTTES erklingt, immer noch auf Ihre Spenden angewiesen.


Ende Juli 2013

Der Spendenstand hat sich auf 7.912,24 € erhöht.

Vielen Dank!


Ende September 2013

Der Spendenstand hat sich auf 8.057,24 € erhöht. Danke für alle bisherigen Spenden und helfen Sie uns bitte, den fehlenden Betrag noch aufzubringen.

Vielen Dank!


Ende November 2013

Der Spendenstand hat sich um 1.171,50 € auf 9.228,74 € erhöht.

Den Spendern herzlichen Dank!


Ende Januar 2014 - Abschlussbericht

Die Spendensammlung für die Generalüberholung des Flügels haben wir Ende des Jahres 2013 abgeschlossen.

Insgesamt wurden 9.800,44 € gespendet. Die Reparaturkosten beliefen sich auf 10.652,82 €.

Der Restbetrag (852,38 €) zur Finanzierung der Reparatur wurde aus dem Kirchenmusikkonto beglichen.

Wir möchten allen Spendern herzlich danken!

   
© Evangelisch-Lutherische Pauluskirchgemeinde Sehma