Posaunenchor

Es ist eine schöne Tradition in unseren Kirchen, dass musikalische Umrahmungen durch den Posaunenchor ausgestaltet werden. Mittlerweile kann unser Posaunenchor auf ein über siebzigjähriges Bestehen zurückblicken. In dieser Zeit gab es – wie überall im Leben – natürlich auch Höhen und Tiefen. Seien es die Wirren des Krieges oder die Schwierigkeiten bedingt durch den Aufbau des Sozialismus – mit Gottes Hilfe ging es immer weiter.

Geleitet vom biblischen Bläserauftrag aus dem Buch Mose (4. Mose 10, 1-4) war es stets möglich, Nachwuchs für die vorhandenen Instrumente zu gewinnen und daran auszubilden.

Mit Stolz können wir feststellen, dass die Einsätze zu Veranstaltungen, wie die Ausgestaltung von Gottesdiensten, die Mitwirkung beim Weihnachtsmarkt, das Turmblasen zu den Adventssonntagen und das Geburtstagsblasen für unsere älteren Gemeindeglieder den zahlenmäßig größten Anteil aller musikalischen Kreise stellen. Und dass es gut angenommen wird, spüren die Bläser bei den älteren Menschen jedes Mal aufs Neue, wenn speziell für sie musiziert wird.

Doch darf auch das Problem des Nachwuchses nicht verschwiegen werden. Viele von uns ausgebildete Bläser gehen für den Posaunenchor erst einmal verloren, wenn Lehre, Studium oder auswärtige Arbeit sie daran hindert, weiter an den Übungsstunden und bei den Einsätzen dabei zu sein.

Insgesamt können wir unserem Gott für das Geleit in all den vergangenen Jahren danken und hoffen natürlich auch weiterhin auf seinen Segen bei der Bewältigung aller musikalischen Aufgaben. Besonders, dass sich immer wieder (nicht nur junge) Menschen finden, die Interesse und Engagement aufbringen, dem Auftrag des Posaunenchores Leben zu verleihen.

Wer sich zutraut, einen Versuch zu wagen, der sei recht herzlich eingeladen, an uns heran zu treten, um vielleicht schon bald auch im Gottesdienst mitblasen zu können.


Thomas Brand

Chorleiter

   
© Evangelisch-Lutherische Pauluskirchgemeinde Sehma